Hier werden alle Beiträge zum Thema Deutschland hinterlegt. Zu unseren Klassenfahrten nach Deutschland.

Erlebnis, Bildung, Wissenschaft: das Hygienemuseum in Dresden

Das Hygienemuseum in Dresden - Außenansicht

Bei einer Klassenfahrt nach Dresden gibt es weit mehr zu entdecken als Frauenkirche, Semperoper oder etwa den historischen Zwinger…

Das Deutsche Hygiene-Museum bietet mit

  • seiner populärwissenschaftlichen Dauerausstellung
  • seinen vielfältigen Sonderausstellungen zu aktuellen oder historischen Themen aus Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur und Kunst
  • seinen umfangreichen Sammlungen
  • dem Kinder-Museum
  • dem gläsernen Labor
  • den Themenführungen
  • den Projektangeboten und
  • zahlreichen Veranstaltungen

einen idealen außerschulischen Lernort mit Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen und Schularten. Speziell hervorzuheben sind hierbei die Fächer Biologie, Ethik, Chemie und Physik – aber auch Geschichte, Religion und Kunst.

In der Dauerausstellung werden in sieben Räumen Themen zur Anatomie und Physiologie des Menschen, seiner kulturellen und sozialen Entwicklung präsentiert. Sie bietet damit zahlreiche Möglichkeiten für ein handlungsorientiertes, selbstständiges Lernen. Alltagserfahrungen der Schülerinnen und Schüler finden Bezüge in den Themenräumen und eignen sich damit besonders für den fächerverbindenden Unterricht und schulische Projekte. mehr


Die Mecklenburger Seenplatte – per Kanu, Rad oder zu Fuß entdecken

1000 Seen, verbunden durch zahllose Flüsse und Kanäle, Wander- und Radwege, imposante Wälder, Moorlandschaften, seltene Tiere und Pflanzen, malerische Städte und Dörfer, mittelalterliche Burganlagen, wunderschöne Schlösser, Parks und Gärten, stattliche Guts- und Herrenhäuser, interessante Bauwerke der Backsteingotik, informative Museen, Hügelgräber der Bronzezeit, bedeutende Persönlichkeiten, Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler, Kulturfestivals, Kunstausstellungen, Sportmöglichkeiten ohne Ende … – 1000 Möglichkeiten für unvergessliche Klassenfahrten. Das alles gibt es an und auf der Mecklenburger Seenplatte, Europas größtem zusammenhängenden Seengebiet.

Kanuausfahrt auf der Mecklenburger Seenplatte

Wasser und Natur pur, soweit das Auge reicht. Hinter den Äckern, grünen Wiesen und Hügeln glitzert das Wasser, zwischen den Bäumen der imposanten Wälder schimmert das Wasser durch, die gemütlichen Städte mit ihren leuchtend roten Bachsteinbauten liegen häufig malerisch am Wasser. mehr


Hamburg Museal

Schlagwörter: , , , ,

Hamburg - Luftbild

Hamburg ist eine der beliebtesten Städte für Klassenfahrten in Deutschland. Hier gibt es so viel zu entdecken und zu erleben – Musicalbesuch, Hafenrundfahrt, Speicherstadt, Miniaturwunderwelt, Fischmarkt, Rathaus, die moderne Architektur der HafenCity und tolle Museen.

Im Spicy’s Gewürzmuseum in der Speicherstadt z.B. kann man auf ca. 350 qm in die Welt der exotischen Gewürze eintauchen. Weit über 900 Exponate aus fünf Jahrhunderten werden den Besuchern präsentiert. Anfassen, Riechen und Probieren ist hier Pflicht, ein Museum für alle Sinne also.

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist das PANOPTIKUM – Deutschlands größtes und ältestes Wachsfigurenkabinett. Gegründet 1879, zeigt das Kabinett inzwischen über 120 Figuren. Hier findet sich manch Idol, Figuren von historischen Persönlichkeiten, bekannten Musikern oder aktuellen Politikern, z.B. die Beatles, Harry Potter oder ganz neu, das Wachs-Ebenbild von Dr. Vitali Klitschko. mehr


Der Dom St. Petri in Bautzen: katholisch & evangelisch zugleich

Schlagwörter: , ,

Bautzen: das Rathaus mit dem Dom im Hintergrund

Der Dom St. Petri zu Bautzen ist eine der ältesten und größten Simultankirchen Deutschlands. Als Simultankirche wurde der Dom nachweislich seit 1524 genutzt: die Sakristei und Orgelempore waren evangelisch – der Chor und die erste Empore unter katholischer Führung.

Insgesamt gibt es noch 64 andere solcher simultan genutzter Kirchen in Deutschland. Die meisten stehen in Rheinland-Pfalz (29), dicht gefolgt von Bayern (19). Baden-Württemberg und Niedersachsen können jeweils vier Simultankirchen vorweisen. In Nordrhein-Westfalen gibt es drei, in Hessen und in Sachsen-Anhalt jeweils zwei sowie eine im Saarland.

Baugeschichte des Domes

Bereits um das Jahr 1000 ließ Graf Eido von Rochlitz an der Stelle des heutigen Domes eine erste Pfarrkirche für die deutsche Burgbesatzung errichten. Nach 1213 folgte die Gründung des Kollegiatstiftes St. Petri und im Jahr 1221 wurden der Chor des Baus und die Petrikirche als Stadt- und Stiftskirche eingeweiht. Erst 1430 erhielt der Dom seine heutige Gestalt. 1456/63 wurde der spätgotische Hallenbau um ein südlich gelegenes Schiff erweitert. Nach dem großen Stadtbrand von 1634 wurde das Innere im barocken Stil gestaltet, 1664 wurde der Turm mit einer Barockhaube versehen. mehr


Klabautermann – der Schutzpatron der Schiffe und der Seeleute

Schlagwörter: , , ,

„Das ist der gute, unsichtbare Schutzpatron der Schiffe, der da verhütet, dass den treuen und ordentlichen Schiffern Unglück begegne, der da überall selbst nachsieht, und sowohl für die Ordnung wie für die gute Fahrt sorgt. Den Klabautermann hört man im Schiffsraume, wo er die Waren gern noch besser nachstaue, daher das Knarren der Fässer und Kisten, wenn das Meer hochgehe, daher bisweilen das Dröhnen der Balken und Bretter, oft hämmere der Klabautermann auch außen am Schiffe, und das gelte dann dem Zimmermann, der dadurch gemahnt werde, eine schadhafte Stelle ungesäumt auszubessern; am liebsten aber setze er sich auf das Bramsegel, zum Zeichen, dass guter Wind wehe oder sich nahe. Den Klabautermann sieht man nicht, auch wünsche keiner ihn zu sehen, da er sich nur dann zeige, wenn keine Rettung mehr vorhanden sei.“

Auf den Spuren des Klabautermannes - Segeln auf dem Ijsselmeer

Ein Zitat von Heinrich Heine, welches vor allem bei unseren Segel-Klassenfahrten auf dem Ijsselmeer oder der Ostsee eine Rolle spielen könnte. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr darüber. mehr


Ausflugstipp: Entdecken Sie die Insel Hiddensee

 

Insel Hiddensee - Luftbild

Wer kennt sie nicht, die ruhige, beschauliche und auch von vielen Persönlichkeiten geschätzte und geliebte Insel Hiddensee?
Diese einmalig schöne Insel möchten wir Ihnen heute etwas näher bringen!
Die Insel Hiddensee liegt in der Ostsee und ist – dank ihrer Nähe – ein idealer Ausflugsort bei einer Klassenfahrt nach Rügen. Wenn Sie auf der Insel Hiddensee zu Gast sind, werden Sie erstaunt sein! Die ca. 16,8 km lange Insel ist eine auto- und stressfreie Zone, auf der es nur per Fuß, per Rad oder mit Pferd vorangeht. Keine stinkenden Abgase von Autos oder nervige Staus auf den Straßen. Von dem normalen Alltag ist man abgeschirmt, was sie zu einer der schönsten Inseln Norddeutschlands macht. Viele Gäste kommen in den Sommermonaten auf die Insel, doch auch in den kälteren Jahreszeiten ist sie eine Reise wert!

Bernsteinsucher

Egal, ob als Tagestourist oder Langzeiturlauber – am schnellsten erreichen Sie Hiddensee von der Insel Rügen aus. Durch die Sandabtragung der Ostsee müssen die markierten Strecken im Gewässer, die die erforderliche Wassertiefe für die dort verkehrenden Schiffe besitzt, öfters ausgebaggert werden, sonst würden die beiden Inseln über kurz oder lang miteinander „verschmelzen“.

Aufgrund der weißen Sandstrände und -hügel, aber auch dank der Wälder, Wiesen und Moore besitzt Hiddensee eine abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt. Die Insel ist ein großer Teil des „Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft“, durch den auch interessante Führungen durch bestimmte Teile des Nationalparkes angeboten werden. Im Nordosten und südlich von Hiddensee dienen Lebensräume für viele Würmer und Muscheln und die Inselumgebung ist einer der bedeutendsten Kranichplätze Deutschlands, weil sie sich dort sehr gut von den wirbellosen Tieren ernähren können. mehr